Gesundheit aus der Natur!

Hast du manchmal Magengrummeln, Rückenschmerzen, andere Beschwerden?

Ein einfaches Gewächs kann manchmal schon helfen.


Ich muss es irgendwie wissen. Mein Leben lang hatte ich mit Magenschmerzen unerklärlicher Ursache zu kämpfen. Später mit 16 Jahren wurde bei mir eine Magen - Darmkrankheit diagnostiziert, die mir einerseits endlich Erleichterung einher brachte, aber auch meine Ernährungs - und Lebensweise veränderte.


Heute mit 22 Jahren, hab ich meine Krankheit soweit ganz gut im Griff. Ich lebe und ernähre mich vegan, versuche langsam und bewusst zu essen, bewege mich viel und und und...

All das hilft, um keine Schmerzen in der Magengegend oder Übelkeit zu verspüren.



Manchmal sind sie sogar am Straßenrand zu finden. Man muss nur die Augen öffnen.



Doch einmal nicht aufgepasst, etwas falsches gegessen und es kneift in der Magengegend.

Auch ich bin nur ein Mensch und nicht perfekt.


Meine Erste - Hilfe - Maßnahmen sind zunächst ein Kirschkern - oder Kräuterkissen in die Mikrowelle - anschließend auf meinen schmerzenden Bauch. ( Achtung! Mikrowellen sind nicht so toll für unser Klima, aber wenn's ein Notfall ist, darf es auch mal sein.)

Der nächste Schritt ist ein Tee mit schmerzlindernden Kräutern speziell für den Magen und Darmbereich.

Es gibt spezielle Tees, die man sich in der Apotheke kaufen kann, doch ich bevorzuge meist die kostengünstigere Variante der Natur.


Jeder kennt den Fenchel - Anis - Kümmel - Tee aus Kindheitszeiten. Den mag ich sehr. Hilft auch.

Jedoch gibt es ein anderes Gewächs was wirklich schnelle Abhilfe gegen Magenbeschwerden bringt!


Schafgarbe!

Sie wächst geradezu überall. Selbst am Straßenrand ist sie zu finden! ( Dort pflücke ich sie jedoch meist nicht. Wer weiß, welcher Hund sich hier schon dachte, hier müsse er seine Spuren hinterlassen. )


Gepflückt - Getrocknet - Luftdicht aufbewahrt. Fertig.


Ein Tee ist dann schnell gemacht. Aber Achtung!

Er schmeckt leicht bitter.Dies wird intensiver je länger man ihn ziehen lässt. Aber gerade diese Bitterstoffe sind die kleinen Helferlein bei den Beschwerden!


Dann... Abwarten und Tee trinken.



( Ja, wenn ich unterwegs bin und kein Kissen Uder Schafgarbe dabei hab, hilft auch ein anderer, beruhigender Tee oder auch mal warmes bzw. heißes Wasser. Zur Not gibts auch mal eine einfache Schmerztablette aus der Apotheke. :)


Gute Besserung!

1 Ansicht0 Kommentare
  • Facebook
  • Instagram
  • Facebook
  • Instagram